Warum Kunstrasen?

Mit einem Kunstrasenplatz sind Sie in der Lage, 365 Tage im Jahr und bei jeder Witterung, einen optimalen Sportbelag nutzen zu können.

Nie mehr müssen Sie nach schlechtem Wetter Angst haben, dass der Rasenplatz ruiniert ist! Sie als Verein oder staatliche Einrichtung müssen nie wieder Unmengen an Geld aufwenden um einen Platz zu renovieren oder gar neu anzulegen.

Ab wann ist ein künstlicher Rasen sinnvoll?

Die Broschüre für die Nutzung eines Kunstrasenplatzes des DFB (Download) besagt, dass ab einer jährlichen Sportplatznutzung über 1500 Stunden ein Kunstrasenplatz empfohlen wird. Dies sind lediglich Richtwerte und kann von vielen Faktoren beeinflußt werden.
Pflegekosten [€] Naturrasen Tennenfläche Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Nutzungsstunden pro Jahr 400 - 800h 1000 - 1500h 2000 - 2500h 2000 - 2500h
Kosten / m² pro Jahr 3,90 1,80 1,10 1,40
Pflegekosten pro Spielstunde 74,39 – 37,20 13,73 – 9,51 4,20 – 3,36 5,34 – 4,27
Kosten Spielfeld pro Jahr 29.250,00 13.500,00 8.250,00 10.500,00
Pflegekosten [€]
Nutzungsstunden pro Jahr
Naturrasen
400 - 800h
Tennenfläche
1000 - 1500h
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
2000 - 2500h
Kunstrasensystem
BECOlastic
2000 - 2500h
Kosten / m² pro Jahr
Naturrasen
3,90
Tennenfläche
1,80
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
1,10
Kunstrasensystem
BECOlastic
1,40
Pflegekosten pro Spielstunde
Naturrasen
74,39 – 37,20
Tennenfläche
13,73 – 9,51
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
4,20 – 3,36
Kunstrasensystem
BECOlastic
5,34 – 4,27
Kosten Spielfeld pro Jahr
Naturrasen
29.250,00
Tennenfläche
13.500,00
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
8.250,00
Kunstrasensystem
BECOlastic
10.500,00

Wirtschaftlichkeit und Nutzungsaspekte von Kunstrasenplätzen

Bei der Entscheidung, welcher Belag bei einem Neubau, einer Modernisierung oder Sanierung ausgewählt werden sollte, kommt neben den sport- und schutzfunktionellen Kriterien der Wirtschaftlichkeitsaspekt des jeweiligen Belagssystems eine besondere Bedeutung zu.
Die wesentlichen Unterschiede von Kunstoffrasenbelägen im Vergleich zu Rasen- und Tennenflächen sind:
Belag Naturrasen Tennenfläche Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Gleichmäßige Spieleigenschaften
Witterungsunabhängige ganzjährige Nutzung
Geringe Pflegeaufwendungen
Höhere Nutzungsstunden
Förderung des technischen Spiels
Geringe Verletzungsanfälligkeit
Belag
Gleichmäßige
Spieleigenschaften
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Witterungsunabhängige
ganzjährige Nutzung
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Geringe Pflegeaufwendungen
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Höhere Nutzungsstunden
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Förderung
des technischen Spiels
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic
Geringe Verletzungsanfälligkeit
Naturrasen
Tennenfläche
Kunstoffrasen
inkl. Sandfüllung
Kunstrasensystem
BECOlastic

Vorteile Kunstrasensysteme

Nutzung
Optimale Dämpfung, Dreh- und Absprungeigenschaften
Der Kunstrasen ist immer mit der gleichen Spielqualität bespielbar (bewahrt seine Eigenschaft)
Für Intensive Nutzung ausgelegt: Erhöhung der Nutzungsstunden / Jahr um mehr als 250%
Andere Rasenplätze werden bei schlechtem Wetter geschont
Kosten
Bereits nach 10 Jahren besitzt das Kunstrasensystem Einsparpotential von 20.000 € / jährlich
Unterhaltskosten reduzieren sich um 70% je Spielfeld (ca. 10.000 € / Jahr)
Pflege
Kunstrasen ist pflegeleicht (Ausbürsten, Laub entfernen und regelmäßig das Füllmaterial auflockern)
Kunstrasen ist umweltfreundlich: Keine Bewässrung, keine Wasserverschwendung, kein unnötiges Mähen kein CO2-Ausstoß/kein Düngemittel
Wettbewerb
Ganzjährige Ausbildung der Jugendabteilung
Testspiele müssen nicht auf fremden Gelände absolviert werden
Trainingsmöglichkeiten, wenn andere Vereine nicht trainieren können Wettbewerbsvorteil

Pflege

Die Mindestanforderung an Pflege, besteht bei Kunstrasensystemen im Aufbürsten des Platzes (unabhängig vom Kunstrasentyp) welches in der Regel alle zwei Wochen erfolgen muss.

Neben dem Abschleppen zur Egalisierung des Einstreumaterials müssen die Verunreinigungen vor jeder Nutzung entfernt werden, insbesondere vor dem Aufbürsten, da die Abziehbesen oder Abziehmatten das Einstreumaterial verteilen und zwischen die Fasern einarbeiten sollen.

Mindestens einmal jährlich ist eine Grundreinigung seitens FixGreen erforderlich.  In diesem Rahmen wird die Verfüllung durch ein Sieb gefiltert um Verunreinigungen zu entfernen. Bei diesem Vorgang werden auch gleichzeitig die Feinanteile abgesaugt. Nur so lässt sich die Wasserdurchlässigkeit und Elastizität auf Dauer gewährleisten.

In der Regel kann man von einer Lebensdauer des Kunstrasens von ca. 15 Jahren ausgehen, diese kann jedoch durch intensive Pflege auch weit länger sein.

Tipps von den FixGreen Profis

Um die Lebensdauer zu maximieren, sollten Sie  folgende Punkte berücksichtigen:
Pflege von Kunstrasen und deren Systemen
  • Abschleppen und Egalisieren des Einstreumaterials, wobei dieses von den überfüllten zu den unterfüllten Stellen verfrachtet werden muss
  • Entfernung aller Verunreinigungen vor jeglicher Nutzung, insbesondere vor dem Abschleppen
  • sofortiges Nachverfüllen fehlenden Einstreumaterials
  • schonendes Auflockern von verdichteten Belagstellen
  • Aufrichtung der Fasern durch Abschleppen gegen die Liegerichtung

2016 Copyright by FixGreen UG - All rights reserved | Impressum | Datenschutz
2016 Copyright by FixGreen UG
All rights reserved
Impressum | Datenschutz